Man lernt nie aus: Das neue Weiterbildungsprogramm des Instituts für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe (iSFF) für den Herbst 2017

Seit 25 Jahren bietet das iSFF Weiterbildungen für die Filmbranche. Es bestehen diverse Fördermöglichkeiten für die Teilnehmer. ...

Bitte beachten Sie das Herbstprogramm des Erich-Pommer-Instituts!

Das EPI hat sein Herbstprogramm vorgestellt. Unsere Mitglieder bekommen Preisnachlässe auf das Seminarprogramm. 

Seminar: Arbeits- u. Gesundheitsschutz in der Filmindustrie

"Unsere" Berufsgenossenschaft BG ETEM bietet jetzt ein einschlägiges Seminar zur Arbeitssicherheit an (für Mitgliedsfirmen kostenlos) ...

EPI: Seminare in München

Das Erich-Pommer-Institut bietet seine Seminare seit einiger Zeit auch in München an. Unsere Mitglieder bekommen 15% Nachlass auch auf das aktuelle Programm ...

Bundessozialgericht führt sinnvolles Kriterium für Selbständigkeit ein

Jedem von uns ist klar, dass ein Rechnungssteller seine Sozialabgaben, Versicherungen etc. selbst trägt und dass dies in die Gage mit einfließen muss. Erstmalig ist die Gagenhöhe jetzt  als ein Kriterium für Selbständigkeit vom Bundessozialgericht beachtet worden. Hier eine Stellungnahme "unseres" Hausjuristen St. von Zdunowski...

Wahljahr

Der Bundestagsabgeordnete Burkhard Blienert ist u.a. im Ausschuss für Kultur und Medien. Er ist einer unserer Ansprechpartner, wenn es um KSK, Pensionskasse Rundfunk oder verkürzte Anwartszeit für AL 1 geht. ...

Empfang der Filmschaffenden - Nachlese

Der Empfang der Filmschaffenden ist jedes Jahr wieder für Überraschungen gut. Er fällt immer verschieden aus, Routine kommt nicht auf. Hier noch der Link zu einem Bericht von der Kollegin Monique Hoffmann in M Menschen Machen Medien

Seminar "Selbständig machen" / Preisnachlass für BvP-Mitglieder.

Die vielen Kleinunternehmer der Kreativ- und Kulturwirtschaft dienen als Entwicklungsfeld der Branche. Da läuft man mit vollem eigenen Risiko. Erst wenn sich Erfolg zeigt, kaufen sich vielleicht die Großen ein. Wie man als Anfängerproduzent das Risiko ein wenig niedriger hält, darüber informiert dieses Seminar in München...

Es tut sich was

Die Schauspielverbände sind soeben den Filmschaffenden beigetreten (herzlich willkommen!), in München gründete sich ein neuer Verband (bisher gibt es nur Andeutungen auf facebook), in Berlin treten die Schnittmeister "mit Bedauern" aus dem Dachverband aus...

Ungleichheit in der Bezahlung

Wie wir in unserer Branchenumfrage festgestellt haben, werden in unserer schicken Film- und Fernsehwirtschaft die weiblichen Mitarbeiter besonders benachteiligt. Wir bitten deshalb um Beachtung der Termine zum Frauentag und zum "EPD"!

Wahlkampf: DFFF wird von 50 auf 75 Millionen € erhöht

Hoffentlich hat Frau Grütters dazugelernt. Sie hatte schon einmal 60 Millionen angekündigt, die sich dann als Kürzung um 10 Mio. herausstellten...

Berlin-Brandenburger Film Commission: Fleißig!

Nach den gelungenen Veranstaltungen zum Arbeitsschutz und zu Filmversicherungen richtet die bbfc am 20. Februar einen Vormittag zum Thema öffentl. Drehgenehmigungen, Anträge, Verkehrslenkung aus...

Wirtschaftlich bedeutend

Am 2. Februar hat das Wirtschaftsministerium eine neue Studie zur Filmwirtschaft vorgestellt ...

Faire Produktionsbedingungen in den letzten sechs Jahren

Am 11. Februar wollen die Filmschaffenden-Verbände wieder ihren Preis an die fairste Produktion des vergangenen Produktionsjahres verleihen...

Aktivitäten

Natürlich sollten wir sie stärker kommunizieren, die eher beiläufigen Aktivitäten der Vorstände ...

Gefährdungsbeurteilung per Smartphone oder Tablet schon bei der Recce

Während der Motivbesichtigung unaufwendig die wichtigsten Merkmale für die Gefährdungsbeurteilung eingeben...

Rechnungshof moniert Fehler bei "Tatort"-Produktionen

Auftragsproduktionen falsch ausgeschrieben?
DER SPIEGEL 2 / 2017: "Der MDR hatte sich 2012 selbst verpflichtet, bei Aufträgen von über 50.000 Euro mindestens drei Angebote bei externen Produktionsfirmen einzuholen." ...

Rache ist Weißwurst ...

... titelte der Spiegel im Dezember. Friedlicher soll es am 27. Januar in der Gaststätte Großmarkthalle zugehn. Siehe "Termine". Dank an Rainer Jeskulke, der den Stammtisch schon seit Jahren organisiert!

Berlin-Brandenburger Film Commission: Arbeitsschutz

Am 30.11. veranstaltete die bbfc ein Arbeitsschutz-Seminar unter Einbeziehung des BvP. Materialen dazu finden sich unter: http://www.bbfc.de/WebObjects/Medienboard.woa/wa/CMSshow/3298428

Das nächste Seminar zum Thema Versicherungen findet am 24.1.2017 statt (s. Termine)

Limburger Lösung

Seit dem 1.11.2016 haben die Öffentlich-Rechtlichen und die Tarifparteien die Regularien zum Beitrag zur Pensionskasse Rundfunk klargestellt und Differenzen beseitigt...

Kalkulationsrealismus auch beim Zweiten

Das ZDF hat sich zu verbesserten „Rahmenbedingungen einer fairen Zusammenarbeit“ mit den Fernsehproduzenten verpflichtet...

Was tun im Winter?

Die Hamburger Filmschule bietet Weiterbildung an, unter anderem zur Filmförderung und für Regieassistenten...

Akkreditierung Berlinale 2017

Mitglieder, die sich für die nächste Berlinale akkreditieren möchten, bekommen auch dieses Jahr wieder beim Verband eine Code-Nr. zur einfacheren Anmeldung. Schreibt uns! ...

VeDRA? Tag der FilmStoffEntwicklung

Der Verband für Film- und Fernsehdramaturgie richtet eine Tagung zum Thema Stoffentwicklung aus ...

Umfrage im Auftrage des BMWi

Liebe Kollegen, nehmt Euch doch bitte einen Augenblick Zeit für die Umfrage...

Weiterbildung 1 - Produktion u.a.

Weiterhin empfehlen wir die Herbst-Lehrgänge und Seminare beim Berliner ISFF.
Verschiedene Lehrgänge wie z.B. Skript / Continuity oder Produktionsleiter IHK können von der Arbeitsagentur gefördert werden...

Weiterbildung 2 - Technik

Technisch Interessierten sei das Wochenende der transfermedia production services GmbH in Babelsberg empfohlen:

Filmfest München: Mal zum BFFS Stammtisch!

Der BFFS ist dem Die Filmschaffenden e.V. beigetreten, ihm ist es ernst mit der Zusammenarbeit. Wie immer lädt er auch die anderen Gewerke zu seinem Stammtisch ein! ...

Hartes Brot

Die Staatskanzlei Thüringen hatte unsere Umfrage unter den Film- und Fernsehschaffenden unterstützt und sich eine spezielle Auswertung für ihr Bundesland bestellt. Jörg Langer hat sie am 2. Juni abgeliefert ...

Bundesrat sozialverträglicher

Der Bundesrat fordert sozialverträgliche Bedingungen für das Personal geförderter Filmvorhaben. Die Bundesregierung meint, diese Forderung würde "zu einer deutlichen zeitlichen wie personellen Überlastung der Filmförderungsanstalt" führen...

Seiten