Gute Teams – faire Firmen

Am 13.2.2016 wurde das fairste Filmprojekt des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Claussen+Putz waren dreimal unter den 10 bestbewerteten Projekten vertreten! Die ebenfalls nominierte Westside Filmproduktion und die „Sieger“ Hellinger / Doll sind noch recht junge Firmen. Lieblingsfilm ist schon gewohnheitsmäßig zumindest unter den Nominierten und hat den Termin anscheinend schon fest gebucht.

Aufgrund der Beurteilungen der Team- und Castmitglieder, die über Crew United erfragt wurden, wurde nicht der Film ausgezeichnet, sondern die Fairness der Produktion.

Die in den vergangenen Jahren ausgezeichneten Produktionen zeigen jedoch, dass Kriterien wie tarifgemäße Verträge und Gagen, gesetzeskonforme Arbeitszeiten, Arbeitsschutz, kurz: ein gutes Arbeitsklima, Professionalität und fairer Umgang miteinander zu einem sehr guten künstlerischen und wirtschaftlichen Ergebnis führen.

Wer sich die gesamte Bewertungsliste anschaut, stellt auch fest, dass zuweilen selbst sozial sehr verantwortungsvolle Firmen ganz unten auf der Fairness-Skala landen können, wenn sie mit nicht teamfähigem künstlerischen Personal arbeiten müssen. Beachtenswert ist in diesem Zusammenhang auch die doch sehr verschiedene Bewertung der "Tatort"-Auftragsproduktionen...

Es muss halt alles passen!

160218 RD

Zur Site der Filmschaffenden

Foto: Veranstaltungsort Landesvertretung Baden-Württembergs in Berlin;
© 2016 Die Filmschaffenden e.V  Vereinigung der Berufsverbände Film und Fernsehen