Limburger Lösung

Seit dem 1.11.2016 haben die Öffentlich-Rechtlichen und die Tarifparteien die Regularien zum Beitrag zur Pensionskasse Rundfunk klargestellt und Differenzen beseitigt...

Um zu zeigen, womit wir auch als Produktioner rechnen können und müssen, geben wir hier den Rundbrief des Kollegen vom BVL leicht gekürzt wieder. Den Wortlaut der Limburger Lösung finden Sie in der PDF.

"Liebe Locationscouts,

viele von Euch sind Mitglied in der Pensionskasse Rundfunk. Da gab es in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit Produktionen, die Pensionskassenbeiträge nicht erstatten wollten. Nun gibt es eine Einigung zwischen Sendern, Produktionen und Gewerkschaften unter Mitwirkung des BVL und des Dachverbandes DIE FILMSCHAFFENDEN.

Die sogenannte Limburger Lösung garantiert seit dem 1.11.2016:

Die Erstattung der Anstaltsbeiträge durch ARD und ZDF erfolgt bei voll- und teilfinanzierten Auftragsproduktionen in voller Höhe und immer auf Nachweis. ARD und ZDF erklären sich bereit, auch den Produktionsunternehmen, die nicht Anstaltsmitglied der Pensionskasse Rundfunk sind, die Anstaltsbeiträge auf Nachweis zu erstatten.

Fernseh-Koproduktionen und Fernsehproduktionen mit Mitteln der Film- und Fernsehförderung:
Bei Fernsehproduktionen führt das Produktionsunternehmen entsprechend der nachfolgenden Regelung die Beiträge an die PKR ab:
Grundsätzlich übernehmen alle Koproduzenten die Anstaltsbeiträge anteilig entsprechend der Höhe ihres jeweiligen Finanzierungsanteils an der Produktion. Das heißt in der Praxis: Alle Produktionen, die Fernsehfilme für öffentlich-rechtliche Sender herstellen, sollten grundsätzlich PKR-Arbeitgeberanteile vollständig erstatten. Für Kinofilme mit Fernsehbeteiligung gibt es nach wie vor nichts. Geförderte Fernsehfilme bleiben eine Grauzone, es laufen Gespräche mit den Förderern hier auch grundsätzlich PKR-Anteile zu erstatten.

Sollten Produktionen in der Zukunft die PKR-Anteile nicht zahlen wollen: Lasst Euch das nicht gefallen! Schickt Ihnen den angehängten Wortlaut der Limburger Lösung. Sollten Sie dann immer noch nicht zahlen wollen, schreibt an den Intendanten des beteiligten Fernsehsenders und bittet um eine Bestätigung, dass für die entsprechende Produktion die PKR-Kosten erstattet werden.

(...)

In diesem Sinne frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Roland Gerhardt (Bundesverband Locationscouts)
20161221

 

Foto: Dom zu Limburg, Einweihung 1235
Wikipedia Creative Commons, Urheber: User Phantom3Pix