Tarifvertrag

Der Tarifvertrag FFS für auf Projektdauer Beschäftigte (gültig seit 1. Juli '14) ist HIER zu finden (download PDF).

Änderungen (Quelle: ver.di FilmUnion):

Arbeitszeit: Die neue Höchstarbeitszeit von 12 Stunden darf bei Fernseh-Produktionen an 40 Prozent der Drehtage auf maximal 13 Stunden pro Tag verlängert werden, bei Kinoproduktionen und Film-Produktionen mit erhöhtem Aufwand an 80 Prozent der Drehtage. Die Regelung steht in der Tarifziffer 6.3.

Pause: Die Mittagspause wird auf 45 Minuten verlängert. Bei Arbeitszeiten von über 12 Stunden ist eine weitere Pause von 30 Minuten zu gewähren. Die Pausen rechnen bis zur Dauer von 1 Stunde und 15 Minuten nicht zur Arbeitszeit.

Zuschlag: Für die 13. Stunde des Tages ist ein Zuschlag von 60 Prozent fällig. Wer mehr als 13 Stunden arbeiten muss (Ausnahmefälle an einzelnen Tagen) erhält weiterhin 100% Zuschlag.

Gagen: Ab 1.1.2015 werden die Gagen um weitere 2,5 Prozent erhöht. Mit der Gage sind 50 Wochenstunden vergütet.

Kleindarsteller/Komparserie: Zur besseren Abgrenzung von schauspielerischen Tätigkeiten wird nun unterschieden: die einfache (98 Euro Tagesgage) und die "gehobene" Kleindarstellung (134 Euro) sowie die "Edelkomparserie" (250 Euro).

RD
14.8.'14