Verantwortung

Die Berufsgenossenschaften VBG und BG ETEM  haben eine gemeinsame Stellungnahme zum Thema: "Anforderungen an die Qualifikation von Personen, die elektrotechnische Arbeiten in
der Veranstaltungs- und Produktionstechnik durchführen
" herausgebracht.

Darin heißt es u.a.:

"Bei den elektrotechnischen Arbeiten in der Veranstaltungs- und Produktionstechnik handelt es sich um sicherheitsrelevante Tätigkeiten, von denen Gefahren für den Ausführenden selbst und – bei nicht fachgerechter Ausführung – für Dritte bestehen. Aus diesem Grund muss der Unternehmer (...) im Rahmen der Auswahlverantwortung strenge Maßstäbe anwenden."

"In der Vergangenheit ist es zu Elektrounfällen mit Personenschäden in der Veranstaltungs- und Produktionstechnik und in Verbindung damit zu Sanktionen durch Behörden gekommen. Nur mit einer konsequenten Einhaltung der im IGVW SQQ1/SQP4 beschriebenen Mindestanforderungen an die elektrotechnische Qualifikation und dem Einsatz der Elektrofachkräfte für Veranstaltungstechnik ist die Betriebssicherheit zu garantieren und ein rechtskonformer Betrieb möglich."

(Hervorhebungen R.D.)
Anbei die Stellungnahme in vollem Wortlaut als PDF und die Dokumentation der erwähnten Mindestanforderungen.

 

6.3.'15 RD